Das LfULG (Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie) hat aufgerufen die Wechselkröte zu finden.

Na dann mal los!

Gut zu wissen, dass die Wechselkröte einen vegetationsarmen, trockenwarmen Lebensraum in Gebieten mit lockerem und sandigem Boden bevorzugt. Genau solch einen Lebensraum haben wir hier in Weißwasser quasi vor der „Haustür“.

Also ging es erstmal Richtung Tagebaukante, vielleicht werden wir ja fündig!

Unterwegs gab es natürlich auch noch einiges zu entdecken. Einmal angefangen, konnten wir unsere Köpfe nur schwer oben halten 😉

An der Tagebaukante angekommen…

…sahen wir eine vegetationsarme sandige Offenlandschaft…um unsere Suche zu verfeinern hielten wir gleichzeitig nach Pfützen Ausschau!

Taadaaaaaa! Ziel erreicht! Fehlt nur noch eine Wechselkröte…

Doch was ist das???!!! Kaulquappen!!!!!

…. und Laichschnüre!!!!

Damit hatten wir zwar keine erwachsene Wechselkröte entdeckt, aber es bleibt spannend. Was aus den Kaulquappen letztendlich wird, werden wir noch herausbekommen. Es kann nämlich auch Nachwuchs der Kreuzkröte sein 😉

Zufrieden machten wir uns auf den Rückweg.

Kategorien: Uncategorized